Ausführliche Anleitung für Tobo und Lino Hampelmänner

Hier findest Du nochmal eine ausführliche und bebilderte Anleitung zum Zusammenbau der Tobo und Lino Hampelmänner. 

Du benötigst:

  • Unsere Vorlagen von Tobo oder Lino, in Farbe ausgedruckt
  • Tonpapier oder Karton
  • Kleber und Tesafilm
  • Eine Schere
  • Einen Locher
  • 4 Musterklammern (pro Figur)
  • Faden oder Schnur
  • Holzkugel (optional)

Wenn Du Dich nicht traust mit der Schere umzugehen, bitte doch einen Erwachsenen um Hilfe.

Schritt 1 - Materialien

Trage alle Deine benötigten Materialien zusammen. 
Du magst nicht alleine basteln oder brauchst Hilfe? Frage doch Deine Eltern, Geschwister oder einen Erwachsenen und lass Dir von Ihnen helfen.

Schritt 2 - Vorlage aufkleben

Klebe die drei ausgedruckten Vorlagen mit den einzelnen Körperteilen von Tobo oder Lino auf Dein Tonpapier oder Deine Pappe auf.

Schritt 3 - Ausschneiden

Schneide alle Deine aufgeklebten Einzelteile an der rosa gestrichelten Linie entlang aus.

Zwischenergebnis

Wenn Du alles richtig ausgeschnitten hast, hast Du nun alle Einzelteile wie auf dem Bild gezeigt.

Schritt 4 - Lochen

Nun werden die Löcher für die Musterklammern ausgeschnitten. Benutze den Locher für die Arme und Beine. Falls Dein Locher nicht groß genug ist, kannst Du auch mit der Scherenspitze das Papier leicht einstechen und dann ausschneiden. 

Dieser Schritt ist ein bisschen mühselig, lass Dir doch einfach dabei helfen.

Schritt 5 - Musterklammern anbringen

Drehe den Körper von Tobo oder Lino um und stecke durch vier Löcher im Körper Deiner Figur jeweils eine Musterklemme, so daß sie auf der Rückseite heraus kommt. Jetzt fädele die unteren der beiden Löcher an Armen und Beinen jeweils in die Klemmen ein und schließe sie. 

Dein Exemplar von Tobo oder Lino sollte dann wie auf dem Bild aussehen.

Zwischenergebnis 2

Wenn Du jetzt alles richtig gemacht hast, kannst Du testen, ob sich die Arme und Beine gut bewegen lassen. Tipp: Lasse die Musterklemmen ruhig etwas lockerer, so hampelt Dein Tobo oder Lino später besser. 

Schritt 6 - Faden einfädeln

Jetzt müssen wir die beiden Arme und Beine miteinander verbinden, damit sie sich gut bewegen. Nimm ein Stück Faden und fädele es durch das obere, freie Loch an einem Arm. Zieh den Faden weiter durch bis zum anderen Arm. Bringe beide Arme in Ruheposition von Tobo/Lino (beide Arme zeigen nach unten).

Schritt 7 - Verknoten

Halte jetzt die beiden Arme gut fest, so daß Sie nicht verrutschen und spanne Deinen Faden. Knote ihn gut zusammen.

Schritt 8 - Schwänze ankleben

Klebe jetzt den Schwanz von Tobo/Lino an der Rückseite mit etwas Tesafilm fest. Pass auf, daß er den Armen und Beinen nicht im Weg ist, sonst funktioniert Dein Hampelmann später nicht wie gewünscht.

Schritt 9 - Beine einfädeln und verknoten

Gleich hast Du es geschafft. Die Beine müssen jetzt auch, wie die Arme mit Fäden verbunden werden. 
Fädele in die oberen Löcher jeweils das Fadenende ein, ziehe es durch zum anderen Bein. Bringe die Beine in Ruheposition, spanne den Faden und knote ihn dann gut fest. 

Schritt 10 - Arme und Beine miteinander verbinden

Miss ein längeres Stück Faden ab und knote es mittig an dem Faden der die beiden Arme miteinander verbindet fest. Das lange Fadenstück verknotest Du ein zweites Mal mit dem unteren Faden, welcher die Beine miteinander verbindet.

Schritt 11 - Testlauf und Aufhängeschnur

Jetzt hast Du es eigentlich schon geschafft. Nimm Dir Deinen Hampelmann und halte ihn am Kopf fest. Zieh einmal an dem langen Faden, dann sollten sich Deine Arme und Beine zusammen bewegen. 

Klappt es nicht? Schau mal, ob Du die Verbindungsfäden zwischen den Armen/Beinen nicht genug gespannt hast und probiere es noch einmal. 

Wenn Du nun einen funktionierenden Hampelmann hast, kannst Du an das untere Ende des Fadens zum ziehen noch eine Holzkugel daran befestigen. Damit Du Deinen Hampel-Lino oder Hampel-Tobo aufhängen kannst, musst Du jetzt nur noch eine Schnur durch das Loch im Kopf fädeln und zusammen knoten. Jetzt bist Du fertig und kannst Tobo und Lino für Dich tanzen lassen! 

Viel Spaß dabei!

Google Maps Kartenansicht - aber erst Hinweise zum Datenschutz beachten!

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Anzeige der Karte von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Wenn Sie die Karte sehen möchten, müssen Sie vorher in die Datenverarbeitung einwilligen.

Sitemap